Allgemeines

Das Rosarium im Kurpark: Ein attraktives Bild von Frühjahr bis Herbst Bad Pyrmont (mes). Wenn es nach Bad Pyrmonts wunderschönem Kurpark ginge, dann würde jetzt der Frühling an die Tür klopfen. Denn es steht alles in den Startlöchern: der neu gestaltete Malerblick sowie das Rosarium. Pünktlich konnten die Baumaßnahmen jüngst abgeschlossen werden. mehr

Lokales

Handelslehranstalt ist PrimaKlima-Schule 2014 Hameln. Mit ihrer erneuten Auszeichnung zur „Prima-Klima-Schule 2014“ geht die Handelslehranstalt (HLA) in Sachen Energiesparen im Landkreis Hameln-Pyrmont mit großen Schritten voran. Jüngst fand im feierlichen Rahmen die Preisübergabe statt. Andreas Manz, Dezernatsleiter „Erneuerbare Energien/Umwelt/Wirtschaft“ beim Landkreis, übergab den Preis an Schulleiter Bernd Strahler, der die Auszeichnung stellvertretend für die aktive „Schulfamilie“ entgegennahm. mehr

Lokales

Gunda Hoefft ist als „Grüne Dame“ im Einsatz Hameln (kl). Die „Grünen Damen“ arbeiten ehrenamtlich im Krankenhaus. Sie besuchen dort Patienten, führen Gespräche, erledigen kleine Besorgungen oder sind einfach nur für die Kranken da. Eine dieser „Grünen Damen“ in Hameln ist Gunda Hoefft. „1998 ist mein Ehemann verstorben. Ich war bis dahin ’nur‘ Hausfrau, und da ich nicht arbeiten musste, wollte ich etwas Sinnvolles tun“, erzählt sie. mehr

Lokales

Rattenfänger ist nationales Kulturerbe Hameln. Gute Nachricht von der Deutschen UNESCO-Kommission: Die Rattenfängersage hat es auf die nationale Liste des immateriellen Kulturerbes geschafft. „Es ist ein riesengroßer Erfolg und ein wichtiger Etappensieg“, freut sich Oberbürgermeister Claudio Griese. „Wir sind darauf sehr stolz“, sagt der Rathaus-Chef. Die Image-Wirkung für Hameln könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. mehr

Allgemeines

Bald Modellschule für Inklusion? Bad Pyrmont (mes). Als erste Schule Niedersachsens könnte das Humboldt-Gymnasium eine Vorreiterrolle in Sachen Inklusion einnehmen. Denn die Lehrstätte beabsichtigt, einen Antrag auf Zulassung als Modellschule Inklusion zu stellen. Das Thema wurde bereits im Verwaltungsausschuss der Stadt behandelt und steht auch auf der Tagesordnung der morgigen Ratssitzung (17 Uhr im Ratssaal des Rathauses). mehr

Lokales

Wenn Robin Hood auf den Weihnachtsmann trifft Hameln. Sonntag, 21. Dezember, um 15 Uhr präsentiert das Nordstadttheater im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Gemeinde an der Brucknerstraße sein Weihnachtsstück. „Manchmal denkt man, man hat doch schon alles geschrieben, was im Zusammenhang mit Weihnachten erzählenswert ist“, verrät Christine Gleiss, die Leiterin der generationsübergreifenden Theatergruppe des Nordstadttheaters, mit einem Schmunzeln. Aber dann steckt die Truppe ihre Köpfe zusammen und jeder darf bedingungslos das notieren, was ihm einfällt. So entstehen eine Reihe abenteuerlicher Ideen, die die Theaterpädagogin dann zu einem Stück zusammenfasst und dabei den Darstellern ihre Rollen auf den Leib schreibt – in dem Bemühen jeden Einzelnen zu fordern und zu fördern. „Das ist nicht immer ganz einfach“, gibt Gleiss zu. So gebe es mittlerweile so viele starke Spieler in der Gruppe, dass die Truppe drei Stunden spielen müsste, um alle ins rechte Licht zu rücken. Darum gibt auch jeder sein Bestes, wenn Robin Hood, Maid Marian und der Weihnachtsmann aufeinandertreffen. Wenn es einer Zeitmaschine bedarf, um im rechten Moment am rechten Ort zu sein, dann stellt sich die Frage: Was ist der rechte Moment und was der rechte Ort? Ist ein Weihnachtsfest noch ein Weihnachtsfest, wenn die Weihnachtswichtel völlig überlastet sind und sich die Aufträge in ihrer Werkstatt unbearbeitet stapeln? Aber vor allem, was geschah damals wirklich im Stall von Bethlehem…? Werden Leyla und ihre Freundinnen verhindern können, dass das Weihnachtsfest für immer in Vergessenheit gerät? mehr

Lokales

Begehbare Traumwelt aus Licht und Klang Emmerthal/ Hameln (amg). Und wieder lockt eine spektakuläre Inszenierung die Besucher hinaus aufs Land und in die Nacht – nachdem der „Schattenwald“ in diesem Jahr beachtliche Erfolge gefeiert hatte, wirft nun eine weitere große Produktion des Berliner Theaters Anu ihre langen Schatten voraus: „Ovids Traum – Im Garten der Verwandlung“ heißt die Aufführung, die am 3. und 4. Juli von 22 bis 0.30 Uhr im Ohrbergpark unter freiem Himmel zu erleben sein wird. mehr

Lokales

Wo drückt denn hier der Schuh? Hameln (kl). Vorgestern ist das neue Bürgertelefon der Stadt Hameln an den Start gegangen. Zum Auftakt hat Oberbürgermeister Claudio Griese selbst zum Hörer gegriffen, um zu hören, wo bei den Hamelnern der Schuh drückt. „Es sind sehr viele Anrufe eingegangen, aber alle konnte ich in der einen Stunde selbstverständlich nicht persönlich annehmen“, sagte Griese im Anschluss an den offiziellen Auftakt. mehr

Lokales

Premiere für das Bürgertelefon Hameln. Die Stadt geht einen weiteren Schritt auf die Bürger zu: Ab dem morgigen Montag, 15. Dezember, schaltet die Verwaltung ein Bürgertelefon, bei dem die kompetente Sofortauskunft im Vordergrund steht. Rathaus-Mitarbeiterin Birgit Schünemann wird sich jeden Tag von 9 bis 15 Uhr (freitags von 9 bis 12 Uhr) unter (0 51 51) 202-44 44 um die Anliegen ihrer Gesprächspartner kümmern. „Wir sind für Sie da, egal, um welche Frage oder Anregung es geht“, verspricht Oberbürgermeister Claudio Griese. Zum Start des Bürgertelefons wird er am Montag von 9 bis 10 Uhr selbst zum Hörer greifen und Anrufe entgegennehmen. mehr

Allgemeines

Stadt zieht die Gebührenschraube an Hameln (geö). Das Wort ist sperrig und abstrakt, die damit verbundenen Auswirkungen dagegen umso handfester. Sollte der Rat heute Abend grünes Licht für die Gebühren für Sondernutzungen an öffentlichen Straßen und Plätzen geben, dann beginnt das neue Jahr mit Mehrausgaben für die Hamelner Gastronomen und Händler. Cafés, Restaurants und Eisdielen, die in der Fußgängerzone Stühle und Tische aufstellen sowie Warenauslagen platzieren, werden dafür künftig einen höheren Obolus an die Stadt abführen müssen. Die Verwaltung rechnet mit bis zu 15 000 Euro Mehreinnahmen jährlich. mehr

Lokales

„Hameln war unser Lieblings-Standort“ Hameln. Mit einer großen Parade hatten die Briten im Juni endgültig „Goodbye“ gesagt. Doch schon zu diesem Zeitpunkt war klar: Die britischen Pioniere wollten etwas Bleibendes in der Rattenfängerstadt zurücklassen. Dieser Tage wurde ein Erinnerungsstein feierlich enthüllt. Ort des Geschehens: eine Grünfläche am Friedrich-Maurer-Weg in der Nähe des ehemaligen Piper’s Club. „Wir haben uns in Hameln sehr wohlgefühlt und erinnern uns gerne an unsere Zeit in Hameln zurück“, erklärt der stellvertretende Landesverbindungsoffizier Alan Patterson. „Deshalb wollten wir der Stadt als Geste unserer engen Verbindung einen Gedenkstein schenken.“ Und dieses Geschenk wiegt schwer: Etwa 1,5 Tonnen bringt der Wesersandstein auf die Waage, der im Beisein einer städtischen und einer britischen Delegation offiziell übergeben wurde. Auf dem Stein ist auf einer Marmorplatte eine Inschrift in deutscher und englischer Sprache angebracht: „Zum Gedenken an die lange Freundschaft zwischen den Bürgern der Stadt Hameln und den Offizieren und Soldaten der britischen Armee in den Jahren von 1945 bis 2014“. Oberbürgermeister Claudio Griese und Stadtbaurat Hermann Aden vertraten die Stadt bei der Einweihung, die britische Delegation bestand unter anderem aus Colonel Andy Bellingall, stellvertretender Stabschef des britischen Hauptquartiers in Bielefeld, Colonel David Kelly, Kommandeur der Westfalen Garrison, Oberstleutnant Ian Scrivens, ehemaliger Quartiermeister des 28 Engineer Regiment in Hameln, und Hauptmann Si Mayers. mehr

Allgemeines

Vor 30 Jahren hatten sie ihren letzten Auftritt Hameln (geö). Drei Jahrzehnte schlummerten sie fein säuberlich verpackt in Holzkisten im Fundus der „Bielefelder Puppenspiele“, doch nun hat das Hamelner Museum die über 30 Akteure aus Holz zu neuem Leben erweckt. Die handgeschnitzten Figuren in ihren prachtvollen Kostümen sind vor liebevoll gestalteten Kulissen der Hamelner Altstadt platziert, in der eine verführerische Flötenmelodie erklingt und zahlreiche Ratten aus ihren Schlupfwinkeln herbeilockt. Die Nager sind auf einer Walze montiert, die bei der Uraufführung hinter der Bühne rotierte und so den Eindruck einer Ratten-Invasion erzeugte. „Das war schon geschickt gemacht“, bemerkt Museumsleiter Stefan Daberkow, dem die Freude anzusehen ist, in seinem Haus eine Sonderausstellung der Extraklasse zeigen zu können. mehr

Allgemeines

Robin Hood in Aerzen: Action und viel Akrobatik Aerzen. „Oo-de-lally!“ So schallt es in der diesjährigen Rollkunstlauf-Musicalsaison aus der Hummetaler Sporthalle in Aerzen, wenn 60 Rollkunstläufer des VfR Aerzen im 25. Jubiläumsjahr des Vereins zu einer unterhaltsamen Show einladen. Wer kennt ihn nicht? Robin Hood, Anführer der Geächteten im Sherwood Forest, treuer Untertan von König Richard Löwenherz, Feind des bösen Prinzen John und dessen boshaftem Sheriff von Nottingham und Beschützer der Armen gegen das Unrecht. mehr

Allgemeines

Magdalena Neuner kommt für den guten Zweck nach Bad Pyrmont Bad Pyrmont (mes). Sie galt während ihrer Karriere als eine der besten Langläuferinnen im Biathlonsport. Für ihre Leistungen wurde sie 2007, 2011 und 2012 als Deutschlands Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Sie hat 34 Einzelrennen im Biathlon-Weltcup gewonnen, dreimal den Gesamtweltcup und sieben Disziplinenweltcups. Mit insgesamt 63 Podiumsplatzierungen gehört sie zu den erfolgreichsten Sportlerinnen in der Geschichte des Weltcups. Bei Biathlon-Weltmeisterschaften ist sie mit zwölf Goldmedaillen Rekordtitelträgerin und stand insgesamt 17 Mal auf dem Podium. 2010 wurde sie bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver Doppelolympiasiegerin und einmal Zweite. Die Rede ist von Magdalena Neuner. mehr

Allgemeines

OB Griese krempelt das Rathaus weiter um Hameln (geö). Oberbürgermeister Claudio Griese setzt seinen Kurs fort: Bereits die ersten Wochen waren von Entscheidungen des neuen Stadtoberhaupts geprägt, die zeigen, wie ernst Griese das Thema Bürgernähe nimmt. Nun geht es weiter. Der organisatorische Umbau im Rathaus wird in Angriff genommen: Zum 1. Januar wird ein neues Referat für „Strategische Grundsatzfragen, Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit“ gebildet, das direkt dem Rathauschef unterstellt ist. Die Leitung übernimmt Pressesprecher Thomas Wahmes. „In dem neuen Referat sollen wichtige Zukunftsaufgaben gebündelt werden“, sagt Griese. Er greift dabei auf erfahrene Mitarbeiter zurück, denn Neueinstellungen und damit höhere Personalkosten soll es nicht geben. mehr

Allgemeines

Die nächsten Großbaustellen drohen Hameln (geö). Pyrmonter Straße, Münsterbrücke, Springer Landstraße – die Aufzählung der Baustellen, die in diesem Jahr den Autofahrern das Leben schwer machten, ließe sich problemlos fortsetzen. Aber es waren gerade die drei genannten Straßen, die monatelang für Stau und Stress in der Rattenfängerstadt sorgten. Vor allem die Sanierung der Pyrmonter Straße stellte eine besondere Nervenprobe dar. Auch im kommenden Jahr werden an diversen Stellen im Stadtgebiet wieder die rotweißen Barken aufgestellt. Und es steht eine weitere „Operation am offenen Herzen“ in der Hamelner Innenstadt an, so Ralf Wilde, Fachbereichsleiter Umwelt und technische Dienste, im Ausschuss für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. mehr

Allgemeines

Puppen sind ihre Leidenschaft Bad Pyrmont (Hei). Rechtzeitig zur Weihnachtszeit zeigt das Museum im Schloss eine Sonderausstellung in der Beletage und im Obergeschoss, die nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene freuen kann: die Welt der Puppen aus der Sammlung der Pyrmonterin Christa Langer und viele Spiele des Detmolders Dieter Mensenkamp. mehr

Lokales

Mit Poesie und viel Fantasie Hameln. Zum ersten Mal kommt Circus Roncalli in seiner 40-jährigen Geschichte nach Hameln. Der Kult-Circus gastiert vom 4. bis 14. Dezember mit seinem neuen Programm Salto Vitale mitten im Zentrum der Stadt, im Bürgergarten. Der Hamelner Weihnachtsmarkt ist gleich um die Ecke – eine ideale Konstellation, die gerade danach schreit, Performances zu starten – und prompt mischt er im Weihnachtsmarkt-Programm mit und hat vorab schon 600 Kinder für sich gewonnen. mehr

Lokales

Schnelleres Internet Hameln-Pyrmont. Im Rahmen der Breitbandstrukturplanung des Landkreises wurde von April bis September eine Umfrage zur Breitbandversorgung durchgeführt. Die Bürger und Unternehmen wurden aufgefordert online Auskunft unter anderem über die Art der Internetnutzung, ihre Zahlungsbereitschaft oder auch die gewünschte Breitbandleistung zu geben. mehr

Lokales

Beim Einsatz in Haiti in Bandenkrieg geraten Hameln/Haiti. Ihre Mission war gefährlich und entbehrungsreich – völlig erschöpft, aber glücklich sind der Unfallchirurg Alexander Schöniger (31), der Lehrrettungsassistent Reinhold Klostermann (58), die Krankenschwester Alice Zsoldi (30) und der Medizinstudent Noc Anh Vu (29) von ihrem Haiti-Einsatz zurückgekehrt. „Wir sind froh, wieder daheim bei unseren Familien zu sein“, sagte der Hamelner Unternehmer Reinhold Klostermann, der in den vergangenen Wochen beim Einkauf von Medikamenten und Skalpellen in einen Bandenkrieg geraten war. „Als neben mir geschossen wurde, hatte ich schon große Angst. Meine Hände haben gezittert“, berichtet der Leiter der Interhelp-Medical-Task-Force. Dennoch würde der 58-Jährige jederzeit wieder nach Haiti reisen, um Menschen in Not zu helfen. „Wenn wir dafür Spenden bekommen, bin ich gern wieder dabei“, sagt der Hamelner, denn: „Hilfe tut Not an einem Ort, den Gott offenbar vergessen hat.“ mehr
Startseite | Szene | Termine | Prospekte | Mediadaten | Impressum
hallo MITTWOCH |  hallo SONNTAG  
© Weser-Region Werbeverlag GmbH