Allgemeines

Politik erteilt Einschnitten bei den Öffis eine Absage Hameln (geö). Die Politik hat die Notbremse gezogen und den Sparvorschlägen der Kraftverkehrsgesellschaft (KVG) zunächst eine Absage erteilt. Anlass für die in Aussicht gestellten Leistungskürzungen ist das erhebliche Defizit, das die Öffis jährlich einfahren. Deshalb hatte KVG-Geschäftsführer Thorsten Rühle eine Liste mit Einsparmöglichkeiten erarbeitet, die unter anderem eine Reduzierung des Angebots an Ferientagen und Wochenenden sowie eine Streichung oder gar einen kompletten Verzicht des Anruf-Sammel-Taxis vorsieht (wir berichteten). mehr

Allgemeines

Feuerwehr ist „wütend“ Hameln-Pyrmont (geö). Der Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Salzhemmendorf hält die Öffentlichkeit weiter in Atem. Kurz nach der Tat am Freitagabend wurden zwei Männer aus Salzhemmendorf im Alter von 24 und 30 Jahren und eine 23-jährige Frau aus Springe festgenommen. Das Trio sitzt in Untersuchungshaft. Von weiteren Hintermännern wird derzeit nicht ausgegangen, wie die Staatsanwaltschaft Hannover mitteilt. mehr

Allgemeines

Petition in Berlin überreicht Hameln-Pyrmont. „Ich freue mich, heute eine 31-köpfige Delegation der BI Transit zu einer Unterschriftenübergabe an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages begleiten zu dürfen“, so die heimische Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller. Die Initiatoren der BI haben am Montag dem Hauptberichterstatter des Petitionsausschusses, dem Abgeordneten Stefan Schwartze, über 24 000 Unterschriften der Menschen aus dem Weserbergland und angrenzender Regionen übergeben – Stimmen für mehr Lärmschutz und gegen schwereren Güterbahntransit im Naturpark Weserbergland. mehr

Allgemeines

Party-Marathon begeisterte Hameln (geö). Nein, eine genaue Besucherzahl des Pflasterfests könne er nicht nennen, räumt Hamelns Stadtmanager Dennis Andres ein. Hier war Augenmaß gefragt – und dies umso mehr, als dass das einzige technische Hilfsmittel, das Zählwerk im Eingangsbereich der Stadt-Galerie, am Samstag ausgefallen war. Dennoch: Eine grobe Schätzung der Menschenmassen, die sich drei Tage lang durch die Altstadt schoben, lässt keinen Zweifel: Der Besucherrekord ist geknackt worden, das erste Pflasterfest mit seinen 100 000 Besuchern wurde wohl übertroffen. „Mein Eindruck deckt sich auch mit dem der Polizei, die ebenfalls davon ausgeht, dass wir im Vergleich zur Pflasterfest-Premiere in diesem Jahr ein noch größeres Publikum hatten.“ mehr

Allgemeines

Homepage informiert über Welterbe-Stand Bad Pyrmont (mes). Die Homepage der Stadt Bad Pyrmont ist um eine Rubrik reicher: „UNESCO-Weltkulturerbe – Great Spas of Europe“ wurde jüngst eingerichtet, damit sich jeder Interessierte über den Stand des Bewerbungsverfahrens informieren und Anregungen äußern kann. Als erste Veröffentlichung wurde vorgestern der vorläufige Entwurf des Lageplans der Kern- und Pufferzone eingestellt. mehr

Allgemeines

Landwirte rechnen mit guten Weizen-Erträgen Hameln-Pyrmont (amg). Auf den heimischen Getreidefeldern sind die Mähdrescher in den Endspurt gerollt – die letzte Ernte wurde eingefahren. Trotz witterungsbedingter Schwierigkeiten ziehen die Landwirte im Landkreis Hameln-Pyrmont eine positive Bilanz: „Die Ergebnisse sind besser als vermutet. Mit der diesjährigen Ernte sind wir sehr zufrieden“, sagt Karl-Friedrich Meyer, Kreislandwirt und stellvertretender Vorsitzender im Bauernverband Weserbergland des Landvolkes Niedersachsen. Im Weserbergland wird die Hälfte der Ackerfläche mit Weizen bestellt, Gerste mache acht bis zehn Prozent aus, Raps etwa zwölf Prozent. mehr

Allgemeines

Maite Kelly singt Schlager, Chansons und eigene Lieder Bad Pyrmont (mes). Viele Helfer und fleißige Hände sind bereits vor Ort und bereiten den Sommerabschluss in Bad Pyrmont vor: Der Goldene Sonntag steht in den Startlöchern und wird auch in diesem Jahr wieder mit einem tollen Programm punkten. mehr

Allgemeines

Bestürzung über Anschlag Salzhemmendorf (dpa/geö). Mit einem Molotowcocktail haben bislang bislang unbekannte Täter einen Brandanschlag auf eine bewohnte Asylbewerber-Unterkunft in Salzhemmendorf verübt. Der Brandsatz flog in der Nacht zum Freitag durch ein geschlossenes Fenster in die Wohnung in dem ehemaligen Schulgebäude. Eine Mutter und deren drei kleine Kinder aus Simbabwe, die im Nebenraum schliefen, blieben nach Angaben der Polizei unverletzt. Ein Teppich und eine Matratze gerieten in Flammen. In dem Gebäude leben mehr 30 als Flüchtlinge. mehr

Allgemeines

Theater auf dem Prüfstand Hameln (geö). Alles soll im Rathaus auf den Prüfstand kommen – so hat es Oberbürgermeister Claudio Griese angekündigt. Vor allem defizitäre Einrichtungen wie die Hamelner Bäder oder das Theater sollen genau unter die Lupe genommen werden, um die Möglichkeiten von Einsparpotenzialen zu ermitteln. Das Rathaus hat ein externes Unternehmen mit der Verwaltungsuntersuchung beauftragt. „Das wird voraussichtlich Ende September seine Arbeit aufnehmen“, teilt Rathaus-Sprecher Alexander Schlögel mit. Bis Ende des Jahres sollen die Experten Ergebnisse präsentieren. mehr

Allgemeines

Heemstede mit Pinsel und Farbe erleben Bad Pyrmont/Heemstede (ti). „Dieses Mal haben sich zwölf Frauen und ein Mann für die Teilnahme an unserer Malreise nach Heemstede entschieden“, erzählt Marianne Weiland, die Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Bad Pyrmont und Organisatorin der Unternehmung. Darunter befinden sich auch drei Frauen aus der Partnerstadt Bad Freienwalde und sogar aus Wien gibt es eine Teilnehmerin. Es ist bereits die fünfte Malreise, die Weiland organisierte und dabei Künstler sowohl nach Bad Freienwalde als auch nach Anzio führte. Das beschauliche, in der Nähe von Haarlem befindliche Heemstede ist in diesem Jahr zum ersten Mal Ziel und Anbieter zauberhafter Motive für diese Gruppe der malenden Kunst. mehr

Allgemeines

Damit der „Schlossgeist“ keine Überraschungen erlebt Bad Pyrmont (ti). „Die schönsten Momente im ehrwürdigen Bad Pyrmonter Schloss erlebe ich, wenn Trauungen stattfinden“, strahlt Peter Roefs mit seinen Augen, und seine offene Freundlichkeit springt einen geradezu an. Bei diesen Anlässen komme es ihm ganz besonders darauf an, den Moment für das Brautpaar und für die Hochzeitsgesellschaft unvergesslich und somit zum „schönsten Tag“ werden zu lassen. Ganz gleich, ob es um die Begleitung von Hochzeitsgästen mit Handicap und deren sichere Teilhabe geht, das Entfernen vorherigen Arrangements, damit die nächste Hochzeitsgesellschaft ihre Blütenfarbe auf dem Boden wiederfindet oder ob es zu verhindern gilt, dass Sektkorken unbeabsichtigt Löcher in der Decke hinterlassen – es erfordert ständig und bis zu 70 Mal im Jahr seine ungeteilte Aufmerksamkeit. mehr

Allgemeines

Wanderer begeben sich auf eine kleine Zeitreise Lügde. Grenzstreitigkeiten, alte Hohlwege und Überreste einer alten Befestigungsanlage aus dem 10. bis 11. Jahrhundert – wer den rund fünf Kilometer langen Naturerlebnispfad am Lügder Schildberg erwandert, der erwandert auch ein Stück Lügder Geschichte und begibt sich auf eine kleine Zeitreise. An etlichen Terminen im Jahr besteht die Möglichkeit an einer geführten Wanderung auf dem Naturerlebnispfad teilzunehmen. Gemeinsam mit dem Wanderführer Dieter Stumpe geht es dann auf Entdeckungstour. Die Teilnehmer erfahren bei dieser Wanderung spannende Hintergrundinformationen über den Lügder Schildberg und erwandern zugleich den Naturerlebnispfad mit seinen abwechslungsreichen Erlebnisstationen, wie der Vogeluhr oder dem Dendrophon. mehr

Allgemeines

Bühne frei für die große Sause mit über 70 Bands Hameln. Es hat ein ganz eigenes Flair, wenn die Hamelner Altstadt Zehntausende Besucher empfängt, die Fassadenbeleuchtung historische Gebäude erstrahlen lässt, von vier Bühnen quer durch die Gassen ein satter Sound einsetzt und zahlreiche Stände um die Gunst der Besucher buhlen. Zweimal hat die große Altstadtsause Hameln bereits in den Ausnahmezustand versetzt und ist bereits jetzt nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken. mehr

Allgemeines

Unterstützung für die Hamelner Schüler Hameln. Am ersten Ausgabetermin wurden 49 Erstklässler ausgestattet – und die Kinderaugen leuchteten vor Freude. Hefte, Stifte sowie Schulbücher und Arbeitshefte kosten je nach Grundschule teils bis zu 170 Euro. Viel Geld für die Familien, die mit jedem Cent rechnen müssen. Und so tut die Unterstützung durch die Hamelner Kreide-Tafel den Familien gut. mehr

Allgemeines

Warmlaufen für den Klüt-Trail-Run Hameln (geö). Er ist länger, härter und verlangt den Teilnehmern noch mehr ab: Gemeint ist der 3. Klüt-Trail-Run. Aber wo ein Wille, ist auch Weg. Dieser Weg hat es allerdings in sich. Den Teilnehmern wird einiges abverlangt, wenn am 27. September im Hamelner Hauswald auf dem Sportplatz am Finkenborn fällt. Da wollen Schlammgruben und meterhohe Hürden gemeistert werden. Das vom TC Hameln organisierte und von der Stadtsparkasse Hameln gemeinsam mit hallo Mittwoch /hallo zum Sonntag präsentierte Sport-Event der Extra-Klasse ist eine besondere Herausforderung. Wer den Parcours meistern möchte, sollte sich entsprechend vorbereiten. Robert Gaup, Inhaber des Fitness- und Kampfsportzentrums „Energy Gym“, empfiehlt ein Kraft- und Ausdauertraining. „Um sich an die Route zu gewöhnen, sollte man vorab schon mal einige Crossläufe absolvieren, also beispielsweise im Wald auf- und absteigende Wege laufen.“ Dabei können kleinere Übungsunterbrechungen etwa für Sit-ups mit eingebaut werden. Kniebeugen und Klimmzüge stärken die Muskulatur. mehr

Allgemeines

Konzerthaus bekommt ordentlich Verstärkung Bad Pyrmont (mes). Das Hamelner Theater steckt mittendrin – nun muss auch das Konzerthaus Bad Pyrmont auf die höheren Brandschutzanforderungen reagieren. Im Schulterschluss mit Stadt und Freiwilliger Feuerwehr Bad Pyrmont werden ab sofort sieben Brandsicherheitswachen bei jeder Veranstaltung anwesend sein – sonst waren es nur ein Gruppenführer und zwei Gehilfen. Die Besucher von Konzerten, Feiern, Tagungen und anderen Events im Konzerthaus müssen also keine Bedenken haben, wenn sie Feuerwehrleute samt Löschfahrzeug im beziehungsweise vor dem Gebäude antreffen. mehr

Allgemeines

Spagat zwischen Sparen und Investitionen Hameln (geö). Die Fraktionen befinden sich in der Sommerpause. Doch danach werden die Weichen für die Zukunft gestellt – spätestens, wenn Oberbürgermeister Claudio Griese in der Ratssitzung am 7. Oktober den Haushaltsentwurf einbringt, muss die Politik Farbe bekennen. Die aus CDU und Grünen bestehende Mehrheitsgruppe wird dem Etat ihre Handschrift aufzudrücken versuchen. Für Gruppensprecher Thomas Meyer-Hermann steht fest: „Über eine Steuererhöhung werden wir nicht sprechen.“ Er wäre zufrieden, wenn „wir keine Nettoneuverschuldung hinbekommen, aber wenn ich mir solche Projekte wie Schulzentrum Nord oder das Rathaus anschaue, wird das sehr schwierig werden.“ mehr

Allgemeines

„Eingangspforte“ wird hergerichtet Hameln. Aufmerksamen Beobachtern wird es bereits aufgefallen sein. An der Weser im Bereich des Turbinenhauses an der Inselstraße ist eine Baustelle eingerichtet worden. Die Stadtwerke wollen in diesem Bereich auf dem Werder den Platz für eine Nachnutzung schaffen. Im Herbst 2016 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Mehrere Investoren haben bereits Interesse an dem Grundstück bekundet, teilen die Stadtwerke mit. Im Herbst sollen Gespräche mit allen Interessenten zu den Konzepten und weiteren Details aufgenommen werden. Die Stadt wird bei einer Umsetzung hinsichtlich der Weserufer-Gestaltung im Ganzen von Anfang an mit im Boot sein. mehr

Allgemeines

Stadt muss Millionen für Brandschutz ausgeben Hameln (geö). Es ist nur ein Wort, aber es birgt viel Zündstoff. Die Rede ist vom „Brandschutz“. Die Umsetzung der vorgeschriebenen hohen Auflagen schlägt mit horrend hohen Summen bei den städtischen Gebäuden zu Buche. In 2013 wurden rund 1,84 Millionen Euro in den Brandschutz investiert, in 2014 waren es 1,3 Millionen und in diesem Jahr fallen rund 4,1 Millionen Euro an. Angemerkt sei, dass die genannten Summen nicht ausschließlich für den Brandschutz fällig wurden, sondern teilweise auch in andere Maßnahmen im Gebäudebestand der Stadt flossen. mehr

Allgemeines

22 000 Unterschriften gegen Güterbahntrasse Bad Pyrmont (ti). Es geht auf die Zielgerade! Die restlichen, noch in Geschäften oder Praxen ausliegenden Unterschriftenlisten sollten nun schleunigst und bis spätestens 27. August im Briefkasten oder an der Information im Rathaus landen, denn sie müssen noch nach Coppenbrügge und bei der Bürgerinitiative Transit Weserbergland (BI) zusammengefasst werden. Dort ist für den 30. August eine „Bahn-Party“ mit Informationen zum aktuellen Sachstand geplant, bevor dann am 31. August eine mehr als 30-köpfige Delegation, bestehend aus den Spitzen der Landkreiskommunen und dem Landrat, sich auf den Weg nach Berlin macht. mehr
Startseite | Szene | Termine | Prospekte | Mediadaten | Impressum
hallo MITTWOCH |  hallo SONNTAG  
© Weser-Region Werbeverlag GmbH