Mit Teamgeist an die Spitze

Hameln (mes). Teamspirit – darauf kam es vor allem an beim jüngsten Klüt-Trail-Run. Und den haben so viele tolle Mannschaften und Gruppen Ende September bewiesen, als es auf dem TC-Sportgelände am Rennacker im Klütviertel Hamelns bei Kälte und Regen auf die Strecke ging. Der 6. Klüt-Trail-Run hatte es in sich: 19 bisweilen übel-schwierige Stationen machten die beliebte Sportveranstaltung, die in Kooperation mit der Sparkasse Hameln-Weserbergland und dem Turn-Club (TC) Hameln vom HALLO zum Sonntag durchgeführt wird, zur bislang anspruchsvollsten Ausgabe dieses Events. Dabei zählte aber nicht, wer als Erstes durchs Ziel kam, sondern wer sein Team komplett durch und über die Runden brachte.

Aufgrund der miesen Witterung wurde die Siegerehrung der drei Mannschaften, die den meisten Teamgeist bewiesen, auf vergangenen Mittwoch gelegt (ein Schelm mag Böses dabei denken, dass es seit dem Klüt-Trail-Run am 23. September beinahe nur noch Sonnenschein und warme Temperaturen gab…). Auf Platz 1 gekürt wurde das Team des DRK – und das nicht zum ersten Mal. Die Mitarbeiter hatten nicht nur dafür gesorgt, dass alle gemeinsam durchs Ziel kamen, sondern sie hatten auch noch ein verwundetes „Tier“ auf einer Trage dabei: ein Einhorn. Und das war über alle drei Runden, eingewickelt in eine Unfalldecke, tapfer mitgeschleppt – und schlussendlich gerettet – worden! Zur Belohnung gab‘s von Dr. Wolfgang Kurbjuhn, Vorsitzender des TC Hameln, einen ordentlichen Pokal und Handtücher.

Mit bengalischem Feuer, kritzegrünen Outfits und Urgeschrei stürmten die „Hulks“ auf den zweiten Platz. Hier waren alle Generationen vertreten. Und den dritten Platz belegten die Round-Tabler – „ein ganz besonderer Preisträger“, wie Claudia Mielke, Verlagsleiterin des Weser-Region Werbeverlags, betonte, hatten die Läufer doch ein bestimmtes Ziel im Sinn: Mit ihrer Clownsverkleidung – rote Nase und Perücke – wollten sie aufmerksam machen auf die Klinik-Clowns im Sana-Klinikum Hameln, die dort die Kinderstation wöchentlich besuchen. Eine tolle Idee!

Glückwünsche und Dankeschöns überbrachten allen drei Teams neben Claudia Mielke und Dr. Wolfgang Kurbjuhn auch Stefanie Homeister vom Hauptsponsor Sparkasse Hameln-Weserbergland und Miroslaw Warchol vom TC Hameln.