Willkommen zur Schlammschlacht

Hameln (mes). Jetzt gibt‘s kein Zurück mehr: Er ist da und schlägt mit voller Wucht zu – der 7. Klüt-Trail-Run lockt die tapferen Läufer diesen Sonntag, 22. September, auf die Strecke am TC-Heim (Rennacker, Hameln). Der Startschuss fällt um 11 Uhr.

Wer die zahlreichen gemeinen Hürden bezwingen will, sollte fit sein, denn der Parcours wird kein Zuckerschlecken. Jeder Läufer kann sich auf ein paar Überraschungen freuen, die es in sich haben werden. Dreh- und Angelpunkt ist natürlich das Schuhwerk. „Gut profilierte Schuhe, die möglichst nicht wasserdicht sein sollten, sind die beste Wahl“, empfiehlt Tino Müller von Intersport Kolle. Denn: Ist der Laufschuh wasserdicht, kommt auch kein Wasser mehr raus – und das wäre beim Klüt-Trail-Run fatal, geht’s dort doch nicht selten durch Pfützen, Schlamm oder mit Wasser gefüllte Container. Und auch in Sachen Kleidung weiß er Rat: „Je nach Wetterlage sind lange, eng anliegende Hosen und Langarmshirts von Vorteil.“ Dabei sollten die Läufer darauf achten, dass die Ware atmungsaktiv und schnell trocknende ist.

Miroslaw Warchol, Geschäftsführer des TC Hameln als Mitorganisator, wird dieses Wochenende mit 50 Helfern im Einsatz sein, um den Matsch- und Hindernislauf rund um das Areal am Rennacker vorzubereiten. „Wir sind stolz, solch ein Event organisieren zu können“, sagt Warchol – und das gemeinsam mit HALLO Mittwoch und der Sparkasse Hameln-Weserbergland.

Der 7. Klüt-Trail-Run feiert in diesem Jahr übrigens eine Premiere: Diesmal gibt’s erstmals einen Kids-Lauf. 31 Mädchen und Jungen zwischen sechs und neun Jahre sind angemeldet und absolvieren einen Hindernislauf über einen Kilometer. Alle Läufe waren in kürzester Zeit ausgebucht. Der Family-Trail ist zwei Kilometer lang. Beim Everybody-Trail müssen schon sechs Kilometer zurückgelegt werden, der Strongest-Trail führt über ziemlich ambitionierte zwölf Kilometer. Und nur, wer sich wirklich, wirklich fit fühlt, startet beim Freaky-Trail. Warum? Weil der nicht weniger als ein Halbmarathon ist. 21 Kilometer über Stock und Stein, Hürden und Schikanen, durch seltsame Wasser und über glitschige Wände. Wir freuen uns jetzt schon!

Wer kommt zum Anfeuern der wagemutigen Sportler vorbei? Los geht es um 11 Uhr auf dem Sportplatz am Rennacker (beim TC-Heim). Die komplette Strecke kann im Internet auf der Homepage www.trailrun-hameln.de eingesehen werden.

Also: Stimme ölen, Anfeuerungsrufe üben, Plakate malen und die Pompoms aus dem Schrank holen – die Trail-Runner sind über jede Unterstützung dankbar!