Hameln. Der VDH-Hundeführerscheinkurs hat Ende Februar angefangen, Anfang Juni wäre die Prüfung gewesen, aber es kam leider anders. Der Polizeihundverein Hameln von 1920 e.V. musste seinen Trainingsbetrieb einstellen. Nach eineinhalb Jahren stand endlich ein neuer Termin fest: Am 14. November sollte die Hundeführerscheinprüfung stattfinden.

Der VDH-Hundeführerschein ist eine Prüfung, die auf das rücksichtsvolle Auftreten von Hund und Mensch im Alltag in der Öffentlichkeit abzielt. Die Bestimmungen sind an die VDH-Begleithundprüfung angelehnt. Der Vorbereitungskurs ist in drei Bereiche eingeteilt: Sachkunde des Hundehalters, Gehorsam des Hundes und Sozialverträglichkeit des Hundes. In der Sachkunde werden theoretische Grundkenntnisse über Haltung, Umgang und Ausbildung am Hund vermittelt. Hunde müssen erzogen und eine Grundausbildung haben, sie müssen durch den Hundehalter jederzeit kontrollierbar sein. Die wichtigsten Grundübungen werden im Rahmen des  Vorbereitungskurs  erarbeitet. Im Vordergrund steht die Vertrauensvolle Bindung zwischen Mensch und Hund, die dazu führt, dass der Hund in  jeder Situation abrufbar ist.

Zu den Aufgaben der praktischen Prüfung gehört ein Laufschema, wobei der Hund mal an der Leine und einmal in der Freifolge neben dem Hundeführer geht. Es folgen eine Sitz- und Platzübung und das Durchqueren einer Gruppe von Menschen, die der Vierbeiner nicht belästigen sollte. Im Anschluss kommt es zu einer Begegnung mit den Ablenkungshunden. Bei diesem Aufeinandertreffen darf der Prüfungshund keine Aggressivität zeigen.

Im  Verkehrsteil wird eine,  dem Straßenverkehr ähnliche, Situation nachgestellt. Mensch und Hund treffen mit Jogger und Radfahrer zusammen. Die Hunde sollten sich nicht ablenken lassen, auch nicht von den Fußgängern, die an den Teams vorbeigehen. Diese Alltagssituationen bergen viel Stresspotenzial, da ist es wichtig, dass der Hundeführer immer vorausschauend unterwegs ist.

Alle sieben Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. Der Leistungsrichter überreichte die neuen Hundeführerscheine an Angelika Diekmann-Smith mit Rouna (Labrador-Mix), Claudia Koch mit Emmy (Mix), Doris Dickhoff mit Lotte (Riesenschnauzer), Willi Rose mit Boxer (Mix), Patricia Gedlich mit Luna (Labradoodle), Dominic Sauer mit Mickey (Hollandse-Herder) und Yvonne Genger mit Joker (Doggen-Mix).

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln