Startseite2022-05-04T15:54:59+02:00

Das Dilemma der Materialknappheit weiterlesen Das sind unsere Garten-Gewinner! weiterlesen Galerie „Morshirs“ erster Mieter des neuen Pop-up-Stores weiterlesen Das nächste Fest: "HO spielt" weiterlesen Wer bezwingt den Höllenparcours? weiterlesen
alle Beiträge

Wir von hier

Entdecken Sie das Vereinsleben in der Region und übermitteln Sie als Verantwortlicher direkt online Ihre Beiträge an uns!

Wir von hier

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation erscheint die Hallo-Mittwoch-Ausgabe bis auf Weiteres nicht.

alle Beiträge

Kurz und knapp: Aktuelle Meldungen

Kurz und knapp: Aktuelle Meldungen

Reinhold Hohaus geht nach 65 Jahren Ehrenamt in „Rente“

Lügde. Die Pflege der Lügder Meinte und des Zwetschenbrinks, das Aufstellen von Bänken und der anschließenden Wartung, die Pflege des Heiligenhäuschens „Simiönchen“ – all dies und noch vieles mehr gehörte von 1957 bis 2022 zu den ehrenamtlichen Tätigkeiten von Reinhold Hohaus. Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr begann er mit seiner Frau Carola zahlreiche Bereiche in Lügde zu pflegen. Immer

Kostenlose Rechtsberatung für Vereine

Salzhemmendorf. Zur kostenlosen Rechts(erst)beratung für Vereine haben Interessierte wieder die Möglichkeit am Montag, 4. Juli 2022, in der Zeit von 16 Uhr bis 17.00 Uhr, andere Zeiten wären abzusprechen.

Mögliche Themen sind u. a. eine rechtliche Beratung zu Satzungsfragen, Gemeinnützigkeit, Haftungsfragen, Vereinsausschlüsse etc. Vorab ist eine Anmeldung erforderlich. Hierzu wenden Sie sich bitte an die Freiwilligenagentur Salzhemmendorf: Katharina Sander, Tel. 05153/808-152

alle Kurzmeldungen

Die neuesten Kolumnen

HALLO HI(T)STORY: Dropkick Murphys mit „Rose Tattoo“

Ich hatte es euch ja versprochen: Nach vier Tagen Graspop Metal Meeting in Belgien würde ich die ein oder andere Neu- beziehungsweise Wiederentdeckung und viele, viele tolle Songs für die Musikkolumne mitbringen. Heute beginne ich also damit, mein Versprechen einzulösen: mit dem Song „Rose Tattoo“ von den Dropkick Murphys. Leute, was soll ich sagen? Das Festival war einfach perfekt organisiert – und während ich Gejammer hörte von den Nachbarn aus den Niederlanden (Pinkpop) oder Frankreich (Hellfest), dass sich meterlange Schlangen

Voll verdreht

Von Jens F. Meyer Angenommen, ich wäre nicht mit einem Sammelbegriff als Nachnamen auf die Welt gekommen, sondern mit dem Namen Steighuber, dann hätte ich ein Unternehmen mit Hubsteigern. „Hubsteiger von Steighuber“ hieße es; kann sich echt jeder merken. Aber ich heiße nicht Steighuber, schade eigentlich. Den Sprachwitz liebe ich umso mehr. Also aufgepasst: Angenommen, ich wäre ein Schäfer und müsste meine Heidschnucken scheren, dann käme viel Wolle zusammen, weshalb das Ergebnis dann ein Schneidhucken wäre. Auf dem Verkaufsschild stünde:

Hallo Mittwoch, Hallo Sonntag und Hallo Pyrmont als E-Paper

Die aktuellen Ausgaben

Die aktuellen Ausgaben

Alle Ansprechpartner auf einen Blick

Kontakt aufnehmen
Nach oben