Lügde. Bei den Vorstandswahlen im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung wurden die drei Jugendlichen Jonas Rissiek, Mika Ottolin und Floris-Etienne Frede in den Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Lügde gewählt. Bereits im März fand nach langer Zeit wieder eine Versammlung statt. Der 1. Vorsitzende, Nils Heineker, begrüßte 34 Mitglieder und bot zunächst einen Rückblick.

Aufgrund der Corona-Pandemie waren viele geplante Aktivitäten in der Ortsgruppe ausgefallen, wurden verschoben oder umgestaltet. Mussten die Rettungsschwimmkurse sowie der Anfängerschwimmkurs in 2020 noch ausfallen, war im vergangenen Jahr dank der Corona-Impfung Kontaktsport wieder möglich. Beim Schwimmkurs lernten zehn Mädchen und Jungen das Schwimmen, und während der Rettungsschwimmausbildung wurden elf Jugendschwimmabzeichen sowie 28 Rettungsschwimmabzeichen erfolgreich abgelegt. Ebenso wurde die Erste-Hilfe- und SAN-Ausbildung aufgefrischt. Und dank Jana Ottolin und Franz Lödige wird die Ortsgruppe demnächst zwei weitere Bootführer im Wachdienst am Schiedersee oder in Varenholz einsetzen können.

Als „Ersatz“ für die Freibad-Party hatte die DLRG-Jugend im vergangenen Sommer einen sportlichen Abend für die Kursteilnehmer und Ausbilder unter dem Motto „DLRG Olympic Games“ organisiert. In gemischten Teams mussten sieben verschiedene Spiele im Waser und zu Land bewältigt werden. Eine riesen Gaudi für alle Teilnehmer. In diesem Jahr ist wieder eine Freibadparty für Samstag, 2. Juli, in Planung.

Der 1. Vorsitzende dankte Andreas Brunsmeier und Stefan Nielen für jahrzehntelange Vorstandsarbeit. Brunsmeier hatte 2000 den Ortsgruppenvorsitz von Paul Köster übernommen und unterstützte seit 2018 Melina Kapitza bei der Geschäftsführung. Den Posten von Stefan Nielen (Leitung Material) übernimmt Finn Köster. Für den Wachdienst wird zukünftig wieder Henrika König zuständig sein und die Leitung für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung übernehmen Kim Reitemeyer und Jana Ottolin. Der Jugendvorsitz geht an Luisa-Marie Kühne.

Frischen Wind in die Vorstandsarbeit bringen die Jugendlichen Jonas Rissiek (Referent Ausbildung), Mika Ottolin (Referent Jugendarbeit) und Floris-Etienne Frede (Jugendsprecher). Alle drei sind seit Jahren aktive Rettungsschwimmer, engagieren sich im Verein und haben auch schon beim Wachdienst unterstützt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Nils Heineker (1. Vorsitzender), Franz Lödige (2. Vorsitzender), Melina Kapitza (Geschäftsführung), Julia Zurmühlen (Leitung Ausbildung) und Tina von der Heide (Leitung Kommunikation).

Im Fokus der 162 Mitglieder zählenden Ortsgruppe steht weiterhin die Jugendarbeit. Für den Sommer sind wieder ein Anfängerschwimmkurs sowie Rettungsschwimmkurse im Freibad Elbrinxen geplant. Wachdienst am Schiedersee und in Varenholz steht ebenfalls an. Und am letzten Juliwochenende soll endlich die lange geplante Jugendfahrt nach Norderney stattfinden.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Melina Kapitza, Jonas Rissiek und Wiebke Schüre geehrt. Axel Hagemeyer, Tina von der Heide und Marc Zachert halten seit 25 Jahren der DLRG die Treue.

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln