Salzhemmendorf. In Salzhemmendorf wurden in den Sommerferien 44 Ferienaktionen angeboten. 138 Kinder nutzten die Gelegenheit, aus dem vielfältigen Programm auszuwählen. Insgesamt wurden 465 Buchungen getätigt (2019 waren es 459). Insgesamt 29 Vereine und Institutionen waren als Anbieter dabei. Ihnen gebührt ein großer Dank, denn ohne dieses Engagement wäre ein so abwechslungs- und umfangreiches Angebot nicht möglich gewesen, resümiert Jugendpflegerin Simone Berg.

Ein kleiner Wehrmutstropfen war, dass vermehrt einige Kinder ohne vorherige Absage nicht zu den Aktionen erschienen sind. Dies war besonders ärgerlich, weil sie damit die Teilnahme anderer Interessenten blockierten, die auf der Warteliste standen.

Die Vereine haben sich allesamt sehr große Mühe gegeben und den Kindern tolle Erlebnisse bereitet. Viele haben bereits ihre Teilnahme auch für nächstes Jahr in Aussicht gestellt.

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln