Tündern. Bei angenehmen Temperaturen starteten 17 Radler der Rad- und Wanderfreunde Tündern (FRWT) zu einer Radtour zum Wisentgehege nach Springe.

Gut geplant durch Wiesen und Felder, wo die Mähdrescher bereits im Großeinsatz waren und schon ein bisschen Herbst erahnen ließen. Einen kleinen Regenschauer konnten die Radler im „Cafe Wild“ bei gutem Essen und sehr nettem Service aussitzen.

Über Altenhagen, Hachmühen, Hasperde, Hilligsfeld und Hameln ging es zurück nach Tündern, wo alle wohlbehalten nach der 61 Kilometer langen Strecke zurück waren, berichtet Ingrid Edel.

 

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln