Bad Pyrmont. Auf den Spuren der Kulturförderung der Europäischen Union hat der Kreisverband der Europa-Union Bad Pyrmont vom 5. bis 9. September eine Studienreise nach Halle, Dresden und Erfurt durchgeführt. 34 Mitglieder machten sich zunächst mit der Geschichte der Universitätsstadt Halle an der Saale vertraut und wurden dann durch die Stadt geführt, wo sie sich von der gelungenen Renovierung der historischen Gebäude überzeugten.

Der Schwerpunkt der Studienreise lag in Dresden. Gleich am ersten Abend fanden sich die Teilnehmer mitten im Festival „Dresden is(s)t bunt“ wieder. Auf der Augustusbrücke und dem Schlossplatz hatten zahlreiche Vereine und Initiativen eine lange Festtafel aufgebaut, zu der alle vorbeikommenden Menschen eingeladen waren. Dabei informierten sie über ihre Initiativen zur Integration fremder, benachteiligter oder behinderter Menschen. Ein perfektes Willkommen für die Mitglieder der Europa-Union, die sich für die Verständigung über Grenzen hinweg einsetzt.

An den nächsten Tagen besuchten die Teilnehmer die Altstadt, ein Sinfoniekonzert in der Semper-Oper, die Schatzsammlung im „Grünen Gewölbe“ des Schlosses und eine Orgelandacht in der wiederaufgebauten Frauenkirche. Die Reise führte auch in die Umgebung von Dresden – in das Jagdschloss Moritzburg, in die Stadt Meißen mit ihrer vorbildlich restaurierten Altstadt und in das Elbsandsteingebirge mit der Bastei und der großen Festung Königstein. An allen Orten beeindruckte die hervorragende Renovierung der historischen Gebäude.

Mit einer Rast in der Altstadt von Erfurt auf der Rückreise klang die inhaltsreiche und eindrucksvolle Reise aus. Viele Teilnehmer freuen sich bereits auf die im kommenden Jahr geplante Studienreise der Europa-Union nach Salzburg und an den Chiemsee. Auch Nichtmitglieder sind hierzu eingeladen.

 

 

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln