Grupenhagen / Multhöpen. Als die damalige zweite Vorsitzende Christa Grote 2010 die Führung beim DRK-Ortsverein Grupenhagen-Multhöpen übernahm, hatte sie einen Anspruch an sich selbst: Am Ende ihrer Amtszeit sollte man sagen können, sie habe ihre Arbeit gut gemacht. Zwölf Jahre später gibt sie nun die Vereinsführung in die Hände ihrer Nachfolgerin Veronika Bleibohm, mit der sie bereits zwei Jahre als Vorstandsteam zusammengearbeitet hatte. „Sie hat es gut gemacht!“, bescheinigte ihr Susanne Hubel im Namen des Kreisvorstands anlässlich ihrer Verabschiedung aus dem Amt.

Zur zweiten Vorsitzenden wurde Heike Gebert gewählt. Michael Schlutter folgt Renate Schedlitzki im Amt des Kassierers. Beide scheidende Vorstandsmitglieder haben weit über zwei Jahrzehnte Verantwortung für den Ortsverein übernommen, dafür gebührt ihnen der ganz besondere Dank vom Ortsverein sowie Kreisverband. Ehre wurde auch Doris Wehrmann für 25 Jahre sowie Janna Klaus, Christa Budde, Margret Köster und Hanna Lücke für 50 Jahre Mitgliedschaft zuteil. Marga Giesemann ist bereits seit 60 Jahren Mitglied im DRK.

Während viele Veranstaltungen der Pandemie mit ihren Einschränkungen zum Opfer fielen, wurden die Blutspendeaktionen von dem 106 Mitglieder starke Ortsverein nach wie vor zweimal im Jahr durchgeführt. 107 Blutspenden konnten 2021 verzeichnet werden. Auch das sportliche Angebot – Gymnastik und Yoga – litt unter dem Lockdown. Friedrich „Icki“ Rathing war dennoch der fleißigste Turner der Männerriege, Barbara Strüve führt die Teilnehmer-Rangliste der Damen an, wie Übungsleiterin Renate Alpers mitteilt. Erfreulich: Im vergangenen Jahr konnte der Ortsverein mit Irma Nick und Bärbel Reinhardt zwei neue Mitglieder begrüßen.

Der nächste Blutspendetermin in Grupenhagen ist am 24. Juni. Darüber hinaus werden auch die Aktivitäten wieder aufgenommen: am 25. Juni ein gemeinsames Frühstück im DGH, am 12. Juli ein Vortrag zum Thema „Hausnotruf“, am 6. September die Herbstfahrt mit dem Ortsrat, vom 3. bis 7. Oktober geht es in den Bayrischen Wald, am 1. November ein Vortrag zum Thema „Osteopathie“ und am 13. Dezember die Weihnachtsfeier. Zu allen Veranstaltungen sind Gäste willkommen und eine Anmeldung unter 05154/3345 oder 2530 erwünscht. Und natürlich der ausdrückliche Vorstands-Hinweis, dass alle Termine nur stattfinden können, wenn die aktuellen Corona-Zahlen es zulassen.

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln