Jack Daniel’s Tennessee Whiskey, Jose Cuervo Tequila, Crown Royal Whiskey, Jim Beam Bourbon, Captain Morgan Rum, and Tito’s Vodka – alle in einem Song vereint. Wo findet man denn sowas? Die Antwort: in der Nummer „Wine, Beer, Whiskey“ von der Country-Band Little Big Town.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich kein Fan von Blechblasinstrumenten, aber in diesem Song sind sie gar nicht wegzudenken: So wird ordentlich getrötet, während die vier Musiker aus Georgia und Alabama zusätzlich noch von „red wine, white wine, gin, brandy, and sherry“ schwärmen. Man könnte sich besorgt fragen, ob Kimberly Schlapman (ja, über diesen Nachnamen lach ich mich auch jedes Mal schlapp!), Karen Fairchild, Phillip Sweet und Jimi Westbrook ein Alkoholproblem haben… Aber nein, sie stellen schnell klar:

The wine, the beer, the whiskey
Are the only things that fix me
I’m not saying it’s a problem
I can stop it if I wanna
But the wine, the beer, the whiskey
They always get me

Aber zurück zu den Tunes des Songs, der 2020 auf dem Album „Nightfall“ erschienen ist: Er beginnt mit einer Trompete, die in die weiteren Töne führt, ebenfalls von Blechbläsern gespielt, bevor Beat, Gitarren und Gesang einsetzen. Sehr untypisch für Country, die Klänge erinnern vielmehr an eine mexikanische Fiesta. Und das ist auch die gesamte Nummer: Party, feiern, Spaß haben!

Den habt ihr hoffentlich auch, wenn ihr Sonntag radio aktiv einschaltet und „Wine, Beer, Whiskey“ gespielt wird. Und wer noch einen draufsetzen will, schaut sich das entsprechende Video dazu auf youtube an – mehr fun(ny) geht kaum…