Hameln / Aerzen / Emmerthal / Hessisch Oldendorf. Die Hamelner Tafel ist zwar aufgrund von Corona weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen, Stillstand herrscht dort aber deshalb nicht. Und so gibt es nun auch ein schönes Extra-Bonbon für die Kunden im gesamten Kreisgebiet. In einer Sonderaktion werden ab der kommenden Woche mit haltbaren Lebensmitteln prall gefüllte Tüten verteilt. „Von Nudeln über Suppen, Eintöpfe und Süßigkeiten ist alles dabei. Damit können wir in diesen schweren Zeiten viele Menschen ein wenig unterstützen“, sagt Vorstandsmitglied Bernhard Müller.

Verteilt werden die Lebensmittel in Hameln (Ruthenstraße 10) am Donnerstag, 28. Januar für Dienstag- und Mittwoch-Kunden von 9 bis 12 Uhr sowie am Freitag, 29. Januar, für Donnerstag- und Freitag-Kunden von 9 bis 12 Uhr. „Wir bitten darum, dass unsere Kunden, die sonst für gewöhnlich am Dienstag und Mittwoch kommen, diesmal erst am Donnerstag zu erscheinen. Am Freitag werden dann die Tüten für die Kunden verteilt, die sonst am Donnerstag und Freitag dran sind“, sagt die neue Büroleiterin, Sabine Hundertmark. Zudem wird ein Kostenbeitrag in Höhe von je einem Euro pro Familie erhoben.

In Aerzen (Wall 1) werden die Tüten Mittwoch, 27. Januar, von 12 bis 13.30 Uhr von Edeltraut Schwenke ausgegeben.
Es folgen die Ausgaben in Emmerthal (Hauptstraße 46) am Freitag, 29. Januar, von 11.30 bis 12 Uhr, betreut von Gerd Feldmann, und in Hessisch Oldendorf (Mittelstraße 4) am Montag, 1. und 8. Februar, jeweils von 10.30 bis 11.30Uhr. Hier ist Günter Cordemann für die Organisation vor Ort verantwortlich.