Hameln. Die diesjährige Landesssiegerprüfung im Turnierhundsport richtete der Hunde Club Lachtetal e. V. (HC Lachtetal) am 12. Juni 2022 in Burgdorf aus.

Vom Ersten Deutschen Polizeihundverein Hameln von 1920 (PHV Hameln) hatten sich in vorherigen Turnieren elf Mitglieder mit ihren Vierbeinern für die diese Landessiegerprüfung im Turnierhundsport qualifiziert.

Als Leistungsrichter waren Michael Gensrich und Alois Bormann dabei.

Das Turnier startete am frühen Morgen mit den Geländeläufen und den Gehorsamsübungen. Um die extreme Hitze zu vermeiden, fanden beiden Disziplinen parallel statt.

Nina Schröter ging mit Riesenschnauzer-Rüde Ray beim Geländelauf über 2000m an den Start. Die Geländelaufstrecke war sehr anspruchsvoll, da dreiviertel der Strecke aus losem Heidesand bestand und dieser das Laufen für Hund und Hundeführer immens erschwerte. Die bereits am frühen Morgen vorherrschenden Temperaturen, taten das Übrige dazu.

Mit einer Laufzeit von 7:05 Minuten erreichten Nina und Ray Platz 1 und sicherten sich damit den ersten Landesmeister-Titel des Tages.

Es folgten der Vierkampf-Sprint und der Vierkampf auf dem Gelände des HC Lachtetal. Nina Schröter stand mit ihrer Hündin Bindy für den Vierkampf-Sprint in den Startlöchern.

Zum Vierkampf-Sprint zählen der Geländelauf über 1000m, der Hürdenlauf, der Slalomlauf und der Hindernislauf. Nina und Bindy erreichten mit einer Gesamtpunktzahl von 270,73 hier ebenfalls den ersten Platz.

Den Vierkampf gibt es in drei Leistungsstufen. Dieser setzt sich aus vier Disziplinen zusammen: Gehorsam, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf. In den Gehorsamsübungen können die Leistungsrichter maximal 60 Punkte vergeben.

Für die Hamelner liefen die Gehorsamsübungen ziemlich rund. So starteten Gabriela Beisse mit ihrem Riesenschnauzer-Rüden Ray (58 Punkte), Christopher Nicoley mit Hündin Berta (58 Punkte) und Nina Schröter mit Viszla-Rüde Hitch (55 Punkte) im Vierkampf 1. Auch die drei weiteren Disziplinen Hindernislauf, Slalomlauf und Hürdenlauf meisterten die drei Teams mit Bravour. Alle drei landeten auf den ersten Plätzen in ihrer jeweiligen Altersklasse. So erreichte Gabriela Beisse mit Ray Platz 1 mit insgesamt 195 Punkten. Christopher Nicoley mit Berta durften sich über 269 Punkte und Nina Schröter mit Hitch über insgesamt 255 Punkte freuen.

Für den Vierkampf 2 hatte sich Lea Beermann mit Hund Cody qualifiziert. Auch diese beiden erreichten mit 245 Punkten davon 50 Punkte im Gehorsam den ersten Platz und sicherten einen weiteren Landessieger-Titel für den PHV Hameln.

In der höchsten Vierkampfklasse, Vierkampf 3, gingen vom PHV Hameln sieben Teams an den Start.

Laura und Lisa Fiedler, Alessandra Glatz und Franziska Paul starteten in der Altersklasse weiblich ab 19.

Laura Fiedler und Rüde Porthos erliefen sich 56 Punkte im Gehorsam und somit 267 Punkte insgesamt, Platz 1. Lisa Fiedler mit Hund Athos belegte mit 59 Punkten im Gehorsam und insgesamt 261 Punkte Platz 3. Alessandra Glatz landete mit ihrem Hund Cupcake auf Platz 4, mit 54 Punkten im Gehorsam und 258 Punkten insgesamt. Platz 5 mit 48 Punkten im Gehorsam und 256 Punkten insgesamt belegte Meike Schönfeld mit Hund Blue. Der sechste Platz ging an Franziska Paul und ihren Sheltie-Rüden Gary, 57 Punkte im Gehorsam und einer Gesamtpunktzahl von 255.

Eike Schönfeld mit Hund Daniel ging in der Altersklasse männlich ab 19 an den Start. Die beiden erreichten eine Gesamtpunktzahl von 276 Punkten und 57 Punkte im Gehorsam, Platz 1.

Der 1. Vorsitzende des PHV Hameln Michael Mogalle startete mit seiner Malinois-Hündin Bébé ebenfalls im Vierkampf 3. Die Leistungsrichter vergaben 56 Punkte für den Gehorsamsteil. Mit einer Gesamtpunktzahl von 259 Punkten landeten die beiden auf Platz 1 und sicherten sich somit den 9. Landesmeister-Titel an diesem Tag für den PHV Hameln.

Zum Ende des Turniertages fanden der Combinations-Speed-Cup (CSC) und der Shorty-Lauf statt. Beim CSC sind Schnelligkeit, Gehorsam und Präzision gefragt. In drei Sektionen müssen die Hundeführer mit ihren Hunden eine Art Staffellauf mit Elementen aus dem Hindernis-, Hürden- und Slalomlauf absolvieren. Am Ende gewinnt das schnellste Team, das mit möglichst wenigen Fehlern die Sektionen durchläuft.

Die Mannschaft „Die Selbstläufer“ mit Meike Schönfeld, Eike Schönfeld und Laura Fiedler gingen an den Start. Die drei Teams erreichten Platz 3 mit einer Gesamtlaufzeit von 79,70 Sekunden.

Für den Shorty-Lauf hatten sich Lisa Fiedler und Christopher Nicoley angemeldet. Die Mannschaft Black Berthos erreichte mit einer Gesamtlaufzeit von 36,06 Sekunden Platz 3.

Ein heißer Turniertag ging mit der Siegerehrung zu Ende und der HC Lachtetal bedankte sich bei allen Hundesportlerinnen und Hundesportler für einen tollen und fairen Turniertag.

Für den PHV Hameln heißt es nun, nach dem Turnier ist vor dem Turnier. Denn die Bundessiegerprüfung im Turnierhundsport in Niederzier steht an.

Disclaimer: Dieser Inhalt wurde über unser Online-Tool übermittelt. Wir haften nicht für etwaige Fehlinformationen oder Verletzungen des Urheberrechts der dargestellten Medien (Bild, Text, Video, Grafiken, etc.).

Sie möchten einen Beitrag hinzufügen?

Nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Beitrag für die Rubrik „Wir von hier“ zu übermitteln.

Beitrag übermitteln