Kolumnen2022-03-25T09:12:18+01:00

Hallo Hi(t)story

HALLO HI(T)STORY: In Extremo mit „Lieb Vaterland, magst ruhig sein“

Ihr Lieben, nachdem sich Kollege Meyer ja letzte und vorletzte Woche dazwischengemogelt hatte (Zitat: „Du reißt die Rubrik an dich!“), geht’s heute weiter mit Festivalentdeckung Nummer 4, die da heißt: „In Extremo“. Es gibt wenige deutsche Bands, die es mir angetan haben (leider!), doch diese Berliner haben mich positiv überrascht.

HALLO HI(T)STORY: The Rolling Stones mit „Gimme Shelter“

Fast scheint es, als bearbeiteten Keith Richards und Ron Wood die Saiten mit Sandpapier. Grober Schliff, schmutziger Klang, so lieben wir die Rolling Stones, die ihr „Gimme Shelter“ aus dem 1969er Album „Let It Bleed“ beim Kuba-Kult-Konzert in Havana 2016 auf höchste Warnstufe trimmen. Alles fließt, ein Song nimmt seinen

HALLO HI(T)STORY: The Temptations mit „Papa was a rolling stone“

Knurrig robbt der Bass heran, die flirrenden Geigen werden wahrnehmbarer und Hi-Hats halten ihre Stellung, während eine Bluesgitarre im Wah-Wah verharrt und die Trompete ihre Geschichte erzählen. – Kaum ein Intro in der populären Musik wanzt sich fiebriger heran als das von „Papa was a rolling stone“. Die eisbrecherstarke Basslinie

Hallo erstmal

Schon Weihnachten

Von Jens F. Meyer Die Gerüchte mehren sich von Jahr zu Jahr, dass Weihnachten immer so plötzlich kommt. Ich kann’s nicht bestätigen, ich finde, es kündigt sich immer früher an. Beweis Nummer eins: Meine Schwiegermutter hat Marmelade gekocht: „Pflaume – mit Zimt“; sie nennt sie „Weihnachtsedition“. Beweis Nummer zwei: Sie

Eisdiele sagt nein

Von Meike Schaper Es ist vermutlich der heißeste Tag des Jahres: 37 Grad im Schatten, in der Sonne gefühlte 58… Nur die Aussicht auf ein kühles Eis lässt mich die letzten Minuten bis zum Feierabend durchstehen. Vor meinem inneren Auge türmen sie sich schon, die wohlschmeckenden, liebreizenden Kugeln in den

In Spülmittel!?!

Von Jens F. Meyer Draußen steht ein Lkw. Aufschrift: Sinalco. Meine Güte, wie lange habe ich die nicht getrunken! An die Werbung im Fernsehen erinnere ich mich mit Grausen, weil sie zum irre schlimmen Ohrwurm wurde. Im Grunde malade, aber wirkungsvoll: „Die Sinalco schmeckt, die Sinalco schmeckt, die Sinalco-nalco-nalco schmeckt.“

Nach oben