Meldungen2020-01-22T12:03:51+01:00

Kinderbetreuung in den Ferien

Hameln. Den letzten Samstag im Januar verbinden viele Hamelner Familien mit Kindern im Grundschulalter seit einigen Jahren traditionell mit dem Buchungsstart der Ferienbetreuung. Ein verlässliches Betreuungsangebot wird es auch in diesem Jahr geben. Wie bereits im Sommer 2020 und 2021 wird das Ferienprogramm jedoch entsprechend der in den Ferien gültigen Corona-Hygienevorschriften angepasst. Feststeht aber auch in diesem Jahr: Die Stadt

Entsorgungspark nur noch mit Termin erreichbar

Hameln. Aufgrund der verstärkten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus wird auch die KreisAbfallWirtschaft (KAW) Hameln-Pyrmont in den nächsten Wochen ihr Service-Angebot verändern. Durch diese Maßnahme soll eine Kontaktminimierung für Besucher und Beschäftigte erreicht werden. Ab Dienstag, 11. Januar, ist der Entsorgungspark Hameln (Wertstoffplatz und Kompostplatz) nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung für Privatanlieferungen geöffnet. Anlieferungen ohne vorherige Terminzusage müssen abgewiesen werden.

Stadtwerke warnen vor Betrügern

Hameln. Die Stadtwerke Hameln Weserbergland warnen erneut alle Kunden im Versorgungsgebiet vor unlauterer Telefonwerbung und Haustürgeschäften, mit der Strom- oder Gaslieferverträge verkauft werden sollen. Mehrere Kunden meldeten sich bereits bei den Stadtwerken und schilderten das Auftreten unseriöser Anrufer unter einer Hamelner Telefonnummer und Werbern an der Haustür. In einigen geschilderten Fällen wird Kunden der Eindruck vermittelt, dass die „Energieberater“ in

Landkreis ersetzt alte Blitzanlage

Hameln-Pyrmont. Im Bereich der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung stehen beim Landkreis Hameln-Pyrmont derzeit verschiedene Änderungen an. Bereits im Dezember vergangenen Jahres wurde ein neues Trägerfahrzeug für die Messtechnik angeschafft, das in Kürze auch im Messbetrieb eingesetzt wird. Gleichzeitig wurde in eine moderne Messanlage investiert, die im ersten Quartal 2022 zum Einsatz kommen soll. Diese Einrichtung wird eine alte Blitzanlage ablösen, die nach

Stadt holt Weihnachtsbäume ab

Hameln. Während der Festtage steht er im Mittelpunkt, nach dem Jahreswechsel hat er schnell ausgedient – alljährliches Schicksal des Christbaums. Wohin nun mit dem nadelnden Gerippe? Der Betriebshof der Stadt Hameln hat die Antwort: Die Mitarbeiter sorgen am 10. Januar für den Abtransport. An einer ganzen Reihe von Standorten in der Kernstadt und in den Ortschaften können Bürger ihren Baum

Nach oben