Aktuelle Meldungen

Nachrichten aus Hameln-Pyrmont

StartseiteMeldungen
Meldungen2020-01-22T12:03:51+01:00

Helfer gesucht

Salzhemmendorf. Die Verunsicherung in der Corona-Krise ist groß. Es gilt, Kontakte stark einzuschränken und vor allem ältere Mitbürger sowie andere Risikogruppen vor einer Infektion zu schützen. Eine Welle der Hilfsbereitschaft ist bereits allerorts im Entstehen. Das ist ein sehr positives Zeichen in dieser schweren Zeit! Um dieses Engagement noch besser zu vernetzen, möchte die Gemeindeverwaltung Salzhemmendorf Daten von ehrenamtlichen Helfern

Kurpark geschlossen

Bad Pyrmont. Am vergangenen Wochenende sind Schäden aufgrund von Vandalismus im Kurpark von Bad Pyrmont aufgetreten. Eine Überwachung des Geländes ist logistisch und personell nicht leistbar. Der nördliche Teil des Kurparkgeländes ist zudem derzeit für den Besucherverkehr durch die Umrüstung der „Fürstenhof Klinik“ in das „Behandlungszentrum Bad Pyrmont“ beeinträchtigt. Deshalb wird der Park bis einschließlich 29. März geschlossen.

Nicht alle verhalten sich vorbildlich

Hameln-Pyrmont. Am vergangenen Wochenende (20. bis 22. März) wurden durch die Polizei in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden in Zusammenarbeit mit Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei weiter verstärkt Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Allgemeinverfügung durchgeführt. Viele Betriebe sowie Bürger verhielten sich positiv und damit vorbildlich im Sinne des Infektionsschutzgesetzes. Vereinzelt fielen Restaurants auf, in denen entgegen der zu diesem Zeitpunkt geltenden Verfügung

Kleine Andachten für zu Hause

Groß Berkel / Aerzen. Die Kirchentüren bleiben verschlossen. Die evangelisch-lutherischen Pfarrämter Aerzen und Groß Berkel bieten deshalb an, mit Briefkastenandachten ein „Lebenszeichen“ zu verteilen mit einer kleinen Andacht für zu Hause. Das „Lebenszeichen“ enthält neben einem wechselnden Psalm und Liedvorschlägen auch immer einen Bibeltext mit kurzen Gedanken dazu sowie ein Fürbittgebet und ein Segenswort.  „Manchen fehlen das gemeinsame Singen und

Verzögerung bei Kita-Platz-Vergabe

Hameln. Die Corona-Krise hat auch die Hamelner Verwaltung im Griff: Manche Aufgaben können nicht wie gewohnt abgearbeitet werden. Dies betrifft auch die zentrale Vergabe der Kita-Plätze. Ursprünglich sollten die Eltern spätestens bis Ende März informiert werden. Zwar sind die ersten Briefe mit Zusagen bereits auf dem Weg, andere Familien warten jedoch noch auf eine Nachricht. Die Stadt bittet um Verständnis,