Aktuelle Meldungen

Nachrichten aus Hameln-Pyrmont

StartseiteMeldungen
Meldungen2020-01-22T12:03:51+01:00

Unfallflucht in der Tunnelstraße

Hameln. Sonntag, 17. Mai, gegen 18.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht zwischen zwei Fahrradfahrern, die die Tunnelstraße in Hameln befuhren. Ein 15 Jahre alter Radfahrer, der in Richtung Hastenbecker Weg unterwegs war, musste wegen eines entgegenkommenden Fahrradfahrers ausweichen. Aufgrund des hohen Borsteines stürzte der junge Hamelner samt Fahrrad auf die Fahrbahn. Eine 31 Jahre alte Pkw-Fahrerin

Waldfriedhof Süntel wird seiner Bestimmung übergeben

Hessisch Oldendorf. Es bedurfte noch eines letzten Beschlusses, damit auch in der Stadt Hessisch Oldendorf dem Wunsch vieler Menschen nachgekommen werden kann, ihre verstorbenen Angehörigen in einem Begräbniswald zu bestatten. In der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses konnte mit dem notwendigen Satzungsbeschluss diese formelle Hürde nun überwunden werden, so dass der „Waldfriedhof Süntel“ seiner Bestimmung übergeben werden kann. Die Initiative ging

Stadtwerke Hameln buddeln

Hameln. Die Stadtwerke Hameln erneuern ab Montag, 18. Mai, bis voraussichtlich 19. Juni eine Versorgungsleitung für Gas, eine Wasserleitung sowie verlegen neue Schutzrohre für die Stromversorgung in der Gröninger Straße, beginnend von der Kreuzung Domeierstraße in Richtung Erichstraße. Die Baumaßnahme ist mit umfangreichen Erdarbeiten in der Fahrbahn auf einer Gesamtlänge von 100 Metern verbunden. Für den Einbau der neuen Gas-

Kurpark erweitert geöffnet

Bad Pyrmont. Der mehrfach ausgezeichnete Kurpark in Bad Pyrmont geht wieder in den erweiterten Betrieb und öffnet für die Besucher, die sich eine Auszeit in diesem einzigartigen Therapie- und Heilgarten gönnen möchten, ab Samstag, 16. Mai, mit einem neuen Komfortkonzept, seine Tore.  Mit der Digitalisierungsstrategie setzt das Staatsbad Pyrmont seit Jahren auch einen Schwerpunkt in neue Nutzenangebote für Gäste und

Auch Salzhemmendorf sagt Ferienpass ab

Salzhemmendorf. Die letzten Monate waren für alle eine Ausnahmesituation und die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie nach den geplanten Lockerungen ist noch nicht abschätzbar. Daher hat die Verwaltung des Flecken Salzhemmendorf entschieden, den Ferienpass 2020 in seiner Gesamtheit abzusagen. Bereits vollständig geplant lag das Programm mit 45 Veranstaltungen – überwiegend durchgeführt von zahlreichen Vereinen und ausgearbeitet von der Jugendpflegerin – der