Aktuelle Beiträge

Hintergründe und Geschichten aus der Region

StartseiteAktuelles
Aktuelles2020-01-22T10:05:00+01:00

Wenn nichts mehr geht, Fang doch den Hut!

Weserbergland (jlg). Spielen ist Tradition. Spielen ist das Kind im Manne. Spielen ist die Garantie für Sieger und Besiegte. Spielen ist generationenübergreifend. Und wenn in diesen Pandemie-Zeiten, in denen ein noch weithin unbekanntes Virus namens COVID-19 die ganze Welt in Atem hält, eines wieder in den Vordergrund rückt, dann ist es die Familie, die zusammen an einem Tisch sitzt und der Situation mit einer gewissen Leichtigkeit entgegenwirkt, indem sie die Klassiker aus der Versenkung holt. „Mensch-ärgere-dich-nicht“ zum Beispiel.

Drangvolle Enge auf den Wochenmärkten

Hameln / Weserbergland (ey). Was sich in den Supermärkten zeigt, setzt sich auf den Wochenmärkten der Region fort: Mehr Menschen als sonst kaufen ein. So entstanden in den vergangenen Tagen bisweilen lange Schlangen vor den Ständen. Norbert Meyer, Sprecher der Interessengemeinschaft Hamelner Wochenmarkt, stellt dies ebenso fest wie viele andere Beschicker. Das Problem: Viele Kunden halten keinen Abstand, rücken anderen viel zu sehr auf die Pelle.

Polizei kontrolliert die Gastronomie

Hameln-Pyrmont. Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden wird im Zusammenhang mit den von den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden am 17. März erlassenen Allgemeinverfügungen ab sofort Kontrollen im öffentlichen Bereich durchführen. Maßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus wurden von den Gesundheitsämtern gem. § 28 ff Infektionsschutzgesetz verhängt.

Gähnende Leere

Hameln-Pyrmont. Das gefürchtete Coronavirus COVID-19 bestimmt derzeit unser Leben. Schulen, Kindergärten, Läden werden geschlossen, Fußballspiele abgesagt. Viele Arbeitgeber raten ihren Mitarbeitern, von zu Hause aus zu arbeiten, wo es möglich ist. Die Bürger sind in Sorge und müssen sich auch in Hameln-Pyrmont auf weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens einstellen. Letztlich geht es darum, so wenig soziale Kontakte zu pflegen wie möglich, um einer weiteren heftigen Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken.

Oh Gott, was nun? Corona und die Kirchen

Hameln-Pyrmont. Mit dem Begriff „historische Bedeutung“ sollte man vorsichtig umgehen, und doch: Das Corona-Virus schlägt mit aller Härte durch – und trifft nicht zuletzt auch die Kirchen- und Pfarrgemeinden empfindlich wie nie! Ihr größtes Problem: die Konfirmationen und Erstkommunionsgottesdienste. Alle bis einschließlich Sonntag, 19. April, terminierten Feiern sind abgesagt! Es trifft Hunderte Konfirmanden und Tausende Beteiligte.

Wegen Corona: Stichwahl zum Landrat verschoben!

Erst am Samstag hatten sich alle Hauptverwaltungsbeamten im Landkreis Hameln-Pyrmont darauf verständigt, an der Stichwahl am 22. März wie geplant festzuhalten. Doch jetzt ist alles anders: Die inzwischen erfolgten Grenzschließungen und die drohenden weitergehenden Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens mit Schließung weiterer Einrichtungen führt zur Verschiebung der Stichwahl, die jetzt ausschließlich per Briefwahl stattfinden und am Sonntag, 5. Apirl ausgewertet werden soll! Eine Stimmabgabe in den Wahllokalen wird es am 05. April damit nicht geben.