Magische Daten für Ja-Sager

Hameln-Pyrmont (mes). Wer sich im kommenden Jahr trauen will, der hat eine ganze Fülle von magischen Daten zur Auswahl. Besondere Termine mit harmonischen Zahlenkombinationen bieten sich in mehreren Monaten an.

Markante Daten kann man sich leicht merken. Der Klassiker unter ihnen: Schnapszahlen. 02.01.2020, 12.01.2020, 22.01.2020, 02.02.20, 20.02.2020, 21.02.2021 oder 22.02.2020 – das sind Hingucker im kommenden Jahr, die sich gut in der Hochzeitseinladung machen. So behält nicht nur das Paar, sondern auch der Hochzeitsgast den großen Tag immer im Kopf. Aber: Je spezieller das Hochzeitsdatum, desto voller sind die Termine auf den Standesämtern! Wer sich also für eine Schnapszahl, ein Hochzeitsdatum mit einer Zahlenkombination, die sich wiederholt, oder einen Festtag entscheidet, der sollte früh beim Standesamt einen Termin vereinbaren – diese Tage sind nämlich schnell ausgebucht.

In Hameln haben Zukünftige noch gute Chancen. Die Termine 02.01.2020, 22.01.2020 und 22.02.2020 sind noch frei, gibt Stadtsprecher Thomas Wahmes auf Anfrage Auskunft. „Für den 20.02.2020 sind bisher drei Termine vergeben“, fügt er hinzu. „Dies ist der einzige Termin, der zumindest ein bisschen an unsere Zeiten wie 11.11.11 oder 12.12.12 erinnert. Aber seit 2012 ist ja leider Schluss mit den richtigen „Schnapszahl“-Daten“, meint er.

Und wie sieht es in Bad Pyrmont aus? Auch hier haben Heiratswillige noch die Möglichkeit, sich einen markanten Termin auszugucken. „Bislang haben wir nur je eine Buchung für den 20. und den 22. Februar“, weiß Stadtsprecher Wolfgang Siefert. Bislang habe es in diesem Jahr auch nur 99 Trauungen gegeben – ein Abwärtstrend, waren es sonst jährlich im Durchschnitt 15. Rund 55 Prozent fänden übrigens mittlerweile im Schloss statt.

Jetzt zum Jahresende verzeichnet die Stadt Hessisch Oldendorf viele Hochzeiten, sagt Janine Härtel, angehende Standesbeamtin. Die markanten Termine Anfang 2020 seien indes noch nicht gefragt. Alleine die Kombinationen 6.6., 8.8. (zweimal) und 10.10. (zweimal) seien bereits gebucht.

Ein einprägsames Datum muss aber auch nicht immer gleich eine Schnapszahl sein. Es kann auch ein bedeutsamer Tag sein, den die Zukünftigen zusammen verbracht haben. Dann ist auch ein solcher Tag gut geeignet, um ihn als Hochzeitsdatum festzuhalten. Möglicherweise bietet sich für das Ja-Wort auch der Tag des jeweiligen Kennenlernens an.

Die magische Marke von 400000 hat auch 2017 deutlich gehalten: Gut 407000 Paare haben sich in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes das Jawort gegeben. Das waren zwar geringfügig weniger Eheschließungen als 2016, aber deutlich mehr als beispielsweise noch 2013. In dem Jahr traten nur 373000 Paare vor den Standesbeamten. In diesem Jahr ist die Zahl der Trauungen in Bad Pyrmont indes leicht zurückgegangen. Bislang gaben sich in der Kurstadt n lediglich 99 Paare das Ja-Wort. „Sonst haben wir einen jährlichen Schnitt von 115“, weiß Pressesprecher Wolfgang Siefert zu berichten.

Und wer sich einmal entschlossen hat zu heiraten, dem stehen jede Menge Vorbereitungen und Planungen ins Haus. Nicht vergessen werden sollte dabei der Hochzeitstanz, ist der Eröffnungstanz doch einer der romantischen Höhepunkte einer Hochzeit. Damit die Zukünftigen mit gutem Gefühl in diese Tradition gehen, ist es ratsam, im Vorfeld einen Tanzkurs zu belegen. Viele Tanzschulen bieten spezielle Kurse für die Hochzeit an, in denen die gängigsten Tänze wie langsamer Walzer, Wiener Walzer, Foxtrott und Cha Cha noch mal eingeübt beziehungsweise erlernt werden können. Aber auch individuelle Wünsche oder Choreografien zu Lieblingssongs sind oftmals möglich.

Der traditionelle Walzer ist zwar nach wie vor ein Highlight jeder Hochzeit. Paare können ihn mit Tanzfiguren und Choreografie zauberhaft gestalten. Doch viele Brautpaare gestalten heutzutage ihren Eröffnungstanz mit einer ganz persönlichen, individuellen Choreografie und überraschen damit ihre Gäste. Auch das ist in vielen Tanzschulen und -studios möglich.

Ein Hochzeitstanzkurs kann als Crashkurs mit wenigen Stunden am Wochenende stattfinden oder auch mit ein paar Privat- beziehungsweise Einzelstunden. Ratsamer ist es allerdings, ein paar Abende für einen richtigen Tanzkurs zur Hochzeit einzuplanen.