Klüt-Trail: Run hat schon begonnen

Hameln (mes). Ja, ist denn schon wieder… Laufzeit?! Kaum haben wir die Anmeldungen für den nächsten Klüt-Trail-Run am 22. September freigeschaltet, ist auch schon über ein Viertel der Startplätze weg. Wer also Lust hat auf eine sportliche Herausforderung der etwas anderen Art, es mit Schlamm aufnehmen, sich durch Matsch quälen und über gemeine Hürden kämpfen will, der sollte nicht mehr lange zögern und sich registrieren auf www.trailrun-hameln.de.

Die Organisatoren – sprich: der HALLO in Kooperation mit dem Turn-Club (TC) Hameln und der Sparkasse Hameln-Weserbergland – sind übrigens noch lange nicht am Ende mit ihren Ideen, den Sportlern Hürden zu stellen. Auch wenn’s schon der 7. Klüt-Trail-Run ist: Da geht immer noch was! Es warten neben bewährten Schikanen auch wieder weitere Überraschungen. Okay, die Sache mit der Schlangengrube haben wir erst einmal gelassen…

Und doch: Sie werden bis an ihre Grenzen gehen müssen, die Teilnehmer. Am Sonntag, 22. September, ist es soweit – und Teilnehmer jeden Alters sind herzlich willkommen, dabei zu sein. Der Kids-Trail führt über einen Kilometer, der Family-Trail ist zwei Kilometer lang.Beim Everybody-Trail müssen schon sechs Kilometer zurückgelegt werden, der Strongest-Trail führt über ziemlich ambitionierte zwölf Kilometer. Und nur, wer sich wiriklich, wirklich fit fühlt, sollte sich beim Freaky-Trail anmelden. Warum? Weil der nicht weniger als ein Halbmarathon ist. 21 Kilometer über Stock und Stein, Hürden und Schikanen, durch seltsame Wasser und über glitschige Wände. Wir freuen uns jetzt schon!

600 Starter sind zugelassen –

180 Plätze schon vergeben

Dass das Interesse groß ist, zeigt die Vielzahl der bereits vorliegenden Anmeldungen. Insgesamt werden 600 Starter zugelassen; knapp 180 Anmeldungen liegen bereits vor. „Das Interesse ist immer riesig, aber in diesem Jahr sprengt es unsere Erwartungen vom Vorjahr nochmals. Das finden wir richtig gut. Mit dem Klüt Trail Run haben wir vor sechs Jahren zusammen mit Sponsoren und dem TC Hameln eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die jetzt schon Kult ist“, sagt Claudia Mielke, Verlagsleitung beim HALLO.

Übrigens gibt’s – wen wundert’s – auch in diesem Jahr keine Wettergarantie. Das ist einerseits manchem ein Dorn im Auge, andererseits macht’s bei Regen und Matsch ja eigentlich erst richtig Spaß. Fritz-Walter-Wetter nennt man so einen Schiet im Fußballerjargon. Im vergangenen Jahr ging es im Klütviertel jedenfalls bei Kälte und Regen auf die Strecke. Wie also Wettergott Petrus den Adventure-Läufern dieses Mal gesinnt ist, bleibt abzuwarten. Der 6. Klüt-Trail-Run hatte es in sich: 19 bisweilen übel-schwierige Stationen machten die beliebte Sportveranstaltung zur bislang anspruchsvollsten Ausgabe dieses Events. Das gilt es zu toppen. Natürlich wird aber auch in diesem Jahr der Spaß an oberster Stelle stehen – unter dem bewährten Motto „Keiner wird zurückgelassen“.

7. Klüt-Trail-Run am Sonntag, 22. September Anmeldefrist Also, wer traut sich? Der Start zum , erfolgt auf dem Sportplatz am Rennacker (beim TC-Heim). Abgabe und Online-Meldeschluss der ersten ist Donnerstag, 25. Juli, 24 Uhr. Jeder ist teilnahmeberechtigt, sofern er zu dem Zeitpunkt der Anmeldung volljährig ist. Für Teilnehmer im Alter von sechs bis 17 Jahren wird die schriftliche Zustimmung des Erziehungsberechtigten benötigt.